RMS Rhone Marine Park

RMS Rhone

British Virgin Islands
(284) 494-2069
Gegründet 1980 Das Wrack der Rhone ist der erste und einzige Marine Nationalpark in den British Virgin Islands. Es ist das berühmteste Tauchgebiet in den BVI und eine Hauptfreizeitattraktion. Der Park umfasst Exemplare von Saumrifflebensräumen und Seegrasbetten. Das Wrack ist das eines königlichen Post-Dampfschiffes, das während eines Hurrikans 1867 mit 125 Personen an Bord sank. Auf einem Gebiet von 95 Meter Länge und 27 Meter Breite liegt das Wrack in zwei Teilen in 9 bis 27 Meter Tiefe im Wasser. Der größte Teil ist immer noch gut erhalten und sichtbar, einschließlich des Decks, Teile der Takelung, des Dampfmotors und der Propeller. Der Marinepark erstreckt sich westlich von der Lee Bay bis nach Salt Island, Dead Chest Island mit eingeschlossen. Der Anker des Schiffs brach bereits außerhalb Great Harbour, Peter Island aus und dieser Bereich macht den zweiten Teil des Parks aus. Er wird täglich von mehreren privaten Tauchanbietern genutzt. Andere Tauchregionen sind Rhone Beef, Blonde Rock und Painted Walls. Den Anker zu werfen ist im Bereich der Rhone strengstens untersagt. Die Trust des Nationalparks hat mehrere Bojen zum Anlegen installiert, die von allen Chartern und Schiffen genutzt werden können. Wenn in dem Gebiet um die Rhone keine Anlegeplätze mehr frei sind, wird empfohlen auf das Salt Island Settlement oder den Peter Island Ankerplatz auszuweichen.    
Gegründet 1980 Das Wrack der Rhone ist der erste und einzige Marine Nationalpark in den British Virgin Islands. Es ist das berühmteste Tauchgebiet in den BVI und eine Hauptfreizeitattraktion. Der Park umfasst Exemplare von Saumrifflebensräumen und Seegrasbetten. Das Wrack ist das eines königlichen Post-Dampfschiffes, das während eines Hurrikans 1867 mit 125 Personen an Bord sank. Auf einem Gebiet von 95 Meter Länge und 27 Meter Breite liegt das Wrack in zwei Teilen in 9 bis 27 Meter Tiefe im Wasser. Der größte Teil ist immer noch gut erhalten und sichtbar, einschließlich des Decks, Teile der Takelung, des Dampfmotors und der Propeller. Der Marinepark erstreckt sich westlich von der Lee Bay bis nach Salt Island, Dead Chest Island mit eingeschlossen. Der Anker des Schiffs brach bereits außerhalb Great Harbour, Peter Island aus und dieser Bereich macht den zweiten Teil des Parks aus. Er wird täglich von mehreren privaten Tauchanbietern genutzt. Andere Tauchregionen sind Rhone Beef, Blonde Rock und Painted Walls. Den Anker zu werfen ist im Bereich der Rhone strengstens untersagt. Die Trust des Nationalparks hat mehrere Bojen zum Anlegen installiert, die von allen Chartern und Schiffen genutzt werden können. Wenn in dem Gebiet um die Rhone keine Anlegeplätze mehr frei sind, wird empfohlen auf das Salt Island Settlement oder den Peter Island Ankerplatz auszuweichen.